Catalina Cladera ist Präsidentin des Inselrats von Mallorca.

0

Das Mallorca Magazin wird 50 Jahre alt und hat seitdem Woche für Woche nicht einen Erscheinungstermin verpasst. Dieses Jubiläum einer journalistischen Initiative auf Mallorca verdient einen großen Glückwunsch an alle, die dies möglich gemacht haben. Es gibt nur wenige Medien, die auf eine lange Geschichte zurückblicken können, und das Mallorca Magazin ist eines davon. Ich gratuliere ganz herzlich, und möge es noch viele weitere Ausgaben geben.

Aber über das Jubiläum hinaus besteht die große Einzigartigkeit darin, dass das Medium eine auf Mallorca erscheinende Wochenzeitung ist, die von einer mallorquinischen Verlagsgruppe, der Grupo Serra, in deutscher Sprache herausgegeben wird. Eine Publikation, die sich an ein ganz spezifisches Publikum richtet, aber diese Spezialisierung und Einzigartigkeit zu einer ihrer Stärken gemacht hat.

Man musste mutig sein, um in den frühen 1970er Jahren vorherzusehen, dass die deutschen Touristen vielleicht mehr über Mallorca wissen wollten, über jene Insel im Mittelmeer, die so nah und doch so anders war als die eigene Heimat. Verleger Pere Serra dachte, dass es sich lohnen könnte, eine Zeitung zu erstellen, um all jenen deutschsprachigen Ausländern die Wirklichkeit Mallorcas in ihrer eigenen Sprache näherzubringen.

Die Idee war so gut, dass sie heute noch in vollem Umfang gültig ist. Mit einer Online-Publikation, die es seit 20 Jahren gibt, hat sich das Mallorca Magazin zu einer vernetzten Welt entwickelt. Mallorca hat von seiner Anziehungskraft für Millionen Deutsche, die es als idealen Urlaubsort wählen, in all den Jahren nichts eingebüßt, inzwischen ist das Mallorca Magazin nicht nur für die Touristen, sondern für die vielen deutschen, österreichischen oder schweizerischen Inselresidenten zur Lokalzeitung geworden.

Ähnliche Nachrichten

Jede Woche erklärt das Magazin Tausenden von deutschen Lesern, die auf Mallorca oder in Deutschland leben, was für sie von Mallorca von Interesse sein könnte. Mit einem positiven und vitalen Ton. Das Magazin ist eine offene Tür für alle, die Mallorca intensivst kennenlernen wollen. Die Papierausgabe wird in Deutschland an mehr als 400 Stellen vertrieben, während die digitale Ausgabe weltweit an eine Million monatliche Aufrufe grenzt. Auf Deutsch, aber aus mallorquinischer Sicht geschrieben.

Der große Verdienst des Magazins liegt genau darin, eine Informationsbrücke zwischen Mallorca und Deutschland geschaffen zu haben, die das Zusammenleben, das Verständnis zwischen den Kulturen erleichtert, und die Bestätigung, dass wir alle in einer Welt vereint sind, und in einem kleinen Kosmos namens Mallorca. Das Interesse an unserer Insel vereint die Leser des Magazins. Auf seinen Seiten finden sich Themen aus Politik, Gesellschaft, Sport oder Kultur, Serviceinformationen oder Veranstaltungshinweise. Eine Projektion dessen, was wir sind und was wir tun, und auch ein Blick darauf, was Deutsche auf Mallorca sind und tun. Es richtet sich an ein anspruchsvolles Publikum, das sich diesem Land verbunden fühlt und das sich dafür interessiert, was hier vor sich geht.

Ich möchte diese Zeilen nicht beenden, ohne an Bernd Jogalla zu denken, den langjährigen Direktor des Magazins, der leider nicht mehr hier sein kann, um dieses 50-Jahre-Jubiläum seiner Wochenzeitung zu feiern. Mein Dank gilt ihm und der ganzen großen Familie der Grupo Serra, die das Mallorca Magazin möglich macht.

Catalina Cladera ist Präsidentin des Inselrats von Mallorca.