In Palma dreht sich alles um die Häppchen

| Palma, Mallorca |
Vom 24. bis 28. November kann auf der Tapas-Route in diversen Restaurants und Bars geschlemmt werden.

Vom 24. bis 28. November kann auf der Tapas-Route in diversen Restaurants und Bars geschlemmt werden.

Foto: Archiv

Ab kommender Woche wird es wieder kulinarisch in der Inselhauptstadt Palma. In ausgewählten Restaurants und Lokalen können sich Besucher vom 24. bis 28. November durch die köstlichen spanischen Häppchen „Tapas” durchprobieren. Einige Anbieter in diesem Jahr stehen schon fest. Mit dabei sind unter anderem das Restaurant „La Despensa del Barón” in der Altstadt, „Menjaibeu” in Pere Garau, das Bistro „Esencia” in Santa Catalina, das Restaurant „Ses Coves de Génova” in Palmas gleichnamigem Vorort, das italienische Lokal „Il Forno Città” im Carrer Blanquerna sowie das Restaurant „Rosa del Mar” in Hafennähe. Die Öffnungszeiten hängen von den Lokalen ab.

Der Startschuss zur diesjährigen Tapas-Messe fällt am Montag, 22. November, mit einem Wettbewerb, der im Kongresspalast ausgetragen wird. Dort wird ermittelt, welcher Koch die besten Häppchen und Cocktails zubereitet. Der „Concurso” ist in drei Kategorien unterteilt – Tapa TaPalma Libre 2021, Tapa Temática 2021 und Cóctel TaPalma 2021. Bei der Veranstaltung sind auch Besucher zugelassen.

Das Urteil darüber, wer die besten Häppchen auf Mallorca anbietet, wird schließlich von einer Jury unter dem Vorsitz des baskischen Sternekochs Igor Rodríguez gefällt. Der Küchenchef des Restaurants „El Bandarra“, das sich im Herzen von Palma befindet, zählt zu den besten Köchen Spaniens. Zuletzt wurde er Anfang November Vizemeister beim „XVII. Concurso Nacional de Pinchos y Tapas“ im nordspanischen Valladolid. Im Jahr 2017 hatte der Koch den Wettbewerb sogar gewonnen.

Im vergangenen Jahr räumte der Koch Matías Providenti die TaPalma 2020 ab. Der Argentinier ist Inhaber der Restaurants Shaka, Maleva und Maleva Marítim.

Der Sieg bei dem Wettbewerb – mit dem von Küchenchef Gabriel Ángel Cañón zubereiteten Omelett samt gegrilltem Oktopus – hatte Providentis Restaurant Maleva bekannt gemacht. „Der Erfolg kam auf jeden Fall unserer Popularität zugute. Aus werbetechnischer Sicht war es unglaublich”, erinnert sich Providenti. Auch in diesem Jahr treten seine drei Restaurants bei der aktuellen Edition der TaPalma an.

Die von der Eventagentur „Agenciacom” und dem mallorquinischen Gastronomieverband „Restauración Caeb” organisierte Veranstaltung zielt darauf ab, Palmas Innenstadt zu beleben und als Zentrum der spanischen Gastronomie stärker zu positionieren.

Wer nicht genug von Tapas bekommen kann, dem sei ein Besuch der alljährlichen Tapas-Tour empfohlen. Ab Mittwoch, 24. November bis einschließlich 28. November bieten zahlreiche Lokale in Palma jeweils zwei Tapas und ein Getränk zum Preis von rund 5 Euro an. Die Häppchen enthalten meist regionale Zutaten wie Sobrassada, Butifarrón und Mahón-Käse aus Menorca.

Weitere Informationen zu teilnehmenden Restaurants und Bars finden Sie auf: www.tapalma.com.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.