PANADERIA FORN DE CAN CIRER, ENSAIMADA DE ALBARICOQUE

0

Zutaten

3 El Zucker
3 Eier
110 g Schweineschmalz
1 große Tasse lauwarme Milch
30 g Hefe, gut zerkleinert
800 g Mehl
geriebene Zitronenschale
etwas Zimt
frische Aprikosen

Zubereitung

Milch und Hefe gut in einer Schüssel vermischen. Eier und Zucker hinzufügen und gut vermischen. Dann Mehl, Zitronenschale und Zimt beigeben und die Mischung gut kneten. Dazu sollte man die Masse mehrmals mit einem Messer in einzelne Teile schneiden und wieder vermengen.

In der Schüssel, mit einem Tuch zugedeckt, ruhen lassen. Danach noch einmal kneten und dann das Schweineschmalz beigeben. Dazu sollte man die Hände mit etwas Öl anfeuchten.

Noch einmal für eine halbe Stunde ruhen lassen.

Ein Backblech einfetten – es gibt auf Mallorca besondere Backformen für die Coca, die auf jedem Wochenmarkt zu bekommen sind: Placa de Cocas – und die Masse darauf ausstreichen. Der Teig sollte nicht zu dick aufgetragen werden.

An einen warmen Ort stellen und aufgehen lassen. Wenn der Teig das doppelte Volumen hat, die halbierten, frischen Aprikosen mit der Öffnung nach oben in Abständen auflegen. Die Rundungen mit etwas Aprikosenmarmelade auffüllen.

Die gesamte Oberfläche mit Zucker und etwas Zimt bestreuen und im mäßig heißen Ofen backen, bis die Ränder goldgelb sind.

Die Mallorquiner essen die Coca als Dessert und servieren an Feiertagen dazu ein Gläschen halbsüßen Sekt. Man kann sie aber genauso gut als Gebäck zu Kaffee essen.