Die Quarantäne-Regelung gilt nur noch für Risikogruppen. | Pixelbay

1

Seit Montag (28.3.) sind neue Vorgaben zur weiteren Lockerung der Corona-Restriktionen auf Mallorca wie im restlichen Spanien in Kraft getreten. So entfällt nicht nur die Pflicht zur häuslichen Isolation für Corona-Infizierte, sondern auch die Test- und Meldepflicht bei einer möglichen Infektion. Corona wird in Spanien ab jetzt an wie eine normale Grippe behandelt.

Lediglich für besonders gefährdete Personengruppen wie Schwangere, über 60-Jährige oder Personen mit einer Immunschwäche bleibt die Quarantäne-Regelung nach wie vor bestehen. Auch Personen, die im Gesundheitswesen arbeiten oder diejenigen, die von einem schweren Krankheitsverlauf betroffen sind, müssen sich nach wie vor in häusliche Isolation begeben. Für besonders schwere Fälle besteht nach wie vor eine Meldepflicht im örtlichen Gesundheitszentrum.

Das Tragen einer Mund- und Nasenschutz in öffentlichen Innenräumen ist auf Mallorca weiterhin Pflicht.