Öko-Orangen im Sóller-Tal

Initiative baut erstmalig ungespritzte Apfelsinen an

Sóller | | Kommentieren
Das Orangen-Projekt wurde in Sóller vorgestellt.

Das Orangen-Projekt wurde in Sóller vorgestellt.

Foto: LL. GARCIA

Zwei Landwirte haben in Sóller damit begonnen, mehr als einen Hektar Fläche mit Orangenbäumen ökologisch zu bewirtschaften. Die Initiative wurde jetzt vorgestellt. Bislang stehen auf dem Gelände verwilderte Orangenbäume.

Einem Bericht der "Ultima Hora" zufolge ist es der erste komplett ökologisch bewirtschaftete Orangenhain in der Gemeinde. Joan Puigserver und Sebastiana Massanet schneiden die alten Bäume zu und bearbeiten sie auf traditionelle Art und ohne Pestizide. 

Schon im kommenden Jahr soll die Orangensorte "Canoneta" wieder auf den Markt kommen. Man wolle damit einen Beitrag für die Wirtschaft, die Kultur und den Tourismus im "Orangen-Tal" leisten, hieß es bei der Projektpräsentation vor Ort. 

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.