Der Formel-1-Rennfahrer Lewis Hamilton hat Mallorca gefährlichste Bergstraße unter die Räder genommen. Für einen Werbespot mit Mercedes. Und obgleich Mitarbeiter der Produktionsfirma versuchten, die Reporter der spanischen MM-Schwesterzeitung Ultima Hora vom Set fernzuhalten, ist den Kollegen kein Detail des Drehs entgangen.

Hamilton war am Donnerstagmorgen mit seinem feuerroten Privatjet am Airport von Palma gelandet. Dann ging es weiter in ein Hotel nach Port de Sóller, wo der der britische Rennfahrer frühstückte. Anschließend fuhr er weiter ins Tramuntana-Gebirge zu Mallorcas berühmtester Serpentinen-Bergstraße, die in der Nähe des Klosters Llucs in Richtung Sa Calobra abzweigt.

Ähnliche Nachrichten

Dort bestieg Hamilton das neue 450er Mercedes-Modell und gab mächtig Gas, während Filmkameras der Produktionsfirma jede Einstellung festhielten. Den Reportern von Ultima Hora zufolge ließ der Boliden-Pilot ordentlich Reifengummiabrieb auf dem Asphalt der Haarnadelstrecke zurück. Bei einem kurzen Stopp telefonierte er mit dem Handy, dann drückte er wieder auf das Gaspedal. Die Strecke wurde auch von Beamten der Guardia Civil gesichert.

Bald schon ging es zurück zum Airport, der Inselaufenthalt des Rasanten dauerte keine zwölf Stunden. Und dennoch scheint es Lewis Hamilton auf Mallorca gefallen zu haben. Über die Internet-Plattform Instagram veröffentlichte Hamilton ein Foto, das ihn zeigt, wie er entspannt Aussicht und Sonnenschein von Sóller genießt. Der Star der Rennpisten, trägt, offenbar nach dem Duschen, lediglich Unterhose, Sonnenbrille und Tattoos am Körper.