Christine Kaufmann im Jahr 2008 in Palma de Mallorca. | Patricia Lozano

1

Schauspielerin Christine Kaufmann ist in der Nacht zu Dienstag in einem Münchner Krankenhaus verstorben. Diese Nachricht löst auch auf Mallorca Betroffenheit und Trauer aus. Denn Kaufmann, die 72 Jahre alt wurde, war der Insel Zeit ihres Lebens so eng verbunden wie nur wenige Prominente.

Schon als Kind lernte Christine Kaufmann Mallorca intensiv kennen. Denn ihre aus Frankreich stammende Mutter war hier ansässig. "Meine Mutter hatte ein Haus in Galilea", verriet die Ex-Ehefrau von Hollywoodstar Tony Curtis mal in einem Gespräch mit MM.

Ähnliche Nachrichten

In den 90er Jahren lebte Christine Kaufmann mit Familie selbst auf der Insel, wohnte in der Innenstadt von Palma und in Sóller. Später zog sie nach Marokko. "Das Haus in Sóller haben wir trotzdem noch lange behalten, bevor wir es verkauften", so Kaufmann in der Rückschau. Auch als sie keine eigene Bleibe mehr hier hatte, kam sie immer wieder nach Mallorca und wohnte meistens bei Freunden in Sóller.

Die Arbeit hat Christine Kaufmann ebenfalls einmal nach Mallorca geführt. Als Teenager stand sie hier für den Film "Ein Thron für Christine" aus dem Jahr 1960 vor der Kamera. Den kompletten Streifen kann man sich hier anschauen.

Verschiedene Medien hatten in den vergangenen Tagen über die schwere Erkrankung der Schauspielerin berichtet. Demzufolge soll sie an Blutkrebs und einer Blutvergiftung gelitten haben und sei zuletzt ins künstliche Koma versetzt worden.