Das Gericht von Palma hat den Mann zu vier Monaten und 20 Tagen Haft verurteilt. | Pere Bota

Sieben Mal ist ein Mann auf Mallorca bereits verhaftet worden, weil er ohne Führerschein durch Palma fuhr. Jetzt muss er ins Gefängnis.

Dieser Mensch lernt nicht aus seinen Fehlern: Trotz wiederholter Verhaftungen, lässt er es nicht bleiben und steigt immer wieder wieder ins Auto. Jetzt hat ein Gericht in Palma den Mann zu vier Monaten und 20 Tagen Haft verurteilt.

Die Verteidigung des Fahrers bat darum, die Haftstrafe in Sozialstunden auszusetzen. Der Mann habe Familie und Kinder, außerdem befände er sich in einer sehr prekären finanziellen Situation. Er sei wiederholt ohne Erlaubnis Auto gefahren, um der Familie den Einkauf nach Hause zu bringen, berichtet die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora online.

Ähnliche Nachrichten

Der Richter ging auf die Bitte des Anwalts nicht ein. Der Mann wurde in den vergangen Jahren mehrmals zu Sozialstunden verurteilt. Dennoch habe er nicht daraus gelernt und stelle weiterhin im Straßenverkehr eine Gefahr für seine Mitmenschen dar, so der Richter bei der Urteilsverkündung.