Das Basquiat-Gemälde wurde in Pollença von einer 67-Jährigen gestohlen. | Guardia Civil

Die Guardia Civil hat auf Mallorca eine 67-Jährige verhaftet. Ihr wird vorgeworfen ein Original-Basquiat-Gemälde gestohlen und den Besitzer erpresst zu haben.

Das Bild gehört einem Nachbarn der Seniorin. Dieser hatte der Gurdia Civil in Pollença den Diebstahl gemeldet. Er berichtete den Beamten, dass die Frau ihm das Gemälde nur gegen die Zahlung wohl noch ausstehender Schulden aushändigen wollte.

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung bekannt gab, konnte sie dem Besitzer das Kunstwerk unversehrt in der Originalverpackung zurückgeben.

Ähnliche Nachrichten

Es handelt sich dabei um ein Gemälde “von unschätzbarem Wert”, so die Guardia Civil, da nahezu die gesamte Werksammlung verloren ging. Erst im Mai wurde ein Gemälde des 1988 verstorbenen New Yorker Künstlers für die Rekordsumme von 110,5 Millionen Dollar (fast 100 Millionen Euro) versteigert.