Caro und Andreas Robens auf Mallorca. | Patrick Czelinski

18

Die durch die Sendung "Goodbye Deutschland" zu deutschlandweiter Berühmtheit gelangte Auswanderin Caro Robens hat sich auf Mallorca einer Gesichtsoperation unterzogen. Für die TV-Doku "4 Fäuste für Mallorca", die am Sonntag, 26. Oktober, um 21.15 Uhr auf Vox ausgestrahlt wird, wurden die Vorbereitungen auf den Eingriff laut deutschen Medienberichten genauestens beobachtet.

Zunächst hatte Robens vorgehabt, sich nur die Nase verändern zu lassen. Später entschied sie sich dann dafür, eine größere Operation über sich ergehen zu lassen.

Caro Robens und ihr Partner Andreas waren vor der Coronakrise nach Mallorca ausgewandert, um hier ein Bodybuilding-Studio zu betreiben. Kurz nach der Eröffnung einer weiteren Fitness-Einrichtung im Zentrum von Palma kam die Pandemie auch auf die Insel und machte die Expansionspläne zunichte.

Ähnliche Nachrichten

Danach tauchten die beiden Deutschen in mehreren Reality-Formaten wie "Sommerhaus der Stars" auf.