Die Zufahrtsstraße zum Camí del Castell (Foto) in Alaró soll sicherer werden. | Ultima Hora

0

Der Kult-Wanderweg Camí del Castell bei Alaró im Westen von Mallorca soll ausgebessert werden. Das berichtet die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora. Die Behörden investieren 78.000 Euro, um 800 Meter auf der Zufahrtsstraße zu der Burg aufzuwerten.

Mallorca: Menschen kommen während Corona immer mehr in die Tramuntana

Der Camí de Castell wurde während der Corona-Pandemie besonders beansprucht. Menschen kamen in Scharen an Wochenenden in die Serra de Tramuntana und parkten ihre Autos an Straßenrändern. Ins Café oder Restaurant zu gehen, war kaum möglich, deshalb gingen viele wandern.

Alaró: Es geht darum, Schlaglöcher auszubessern

Ähnliche Nachrichten

Der Bürgermeister von Alaró, Llorenç Perelló, sagte, dass die 78.000 Euro lediglich für 25 Prozent der Ausbesserungen der Wegbegrenzungen wie Leitplanken reiche. Fotos zeigen, wie derzeit Balkon-Balustraden als provisorische Sicherungen dienen. Außerdem gebe es Vandalismus-Schäden und Schlaglöcher, weshalb ein Teil der Straße einen neuen Asphalt bekommen soll.