Mallorca-Auswanderer Caro und Andreas Robens kooperieren wieder mit "Goodbye Deutschland"

Mallorca |
Caro und Andreas Robens betreiben Restaurants auf der Insel.

Caro und Andreas Robens betreiben Restaurants auf der Insel.

Foto: Mallorca Magazin

Die Macher des Kultformats "Goodbye Deutschland" arbeiten wieder mit den Auswanderern Caro und Andreas Robens zusammen. Dies erfolgt nach Angaben von deutschen Medien, nachdem der Bodybuilder eine unwahre Geschichte aus seiner Vergangenheit öffentlich korrigiert hatte.

Andreas Robens hatte in der in der Sendung „Caro und Andreas – 4 Fäuste für Mallorca“ behauptet, eine ins Auge stechende Narbe sei bei einer Messerstecherei während eines Jobs als Türsteher entstanden. In Wirklichkeit jedoch habe diese ihm eine ehemalige Freundin während eines Campingausflugs zugefügt, meldete T-Online. Robens entschuldigte sich öffentlich für die Lüge.

Jetzt teilte Vox mit: "Die Dreharbeiten mit Caro und Andreas Robens werden fortgesetzt." "Goodbye Deutschland" begleitet die beiden seit sechs Jahren und setzte die Zusammenarbeit im Mai aus.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

#klaus / Vor 9 Tage

Also nicht so Schlimm das ganze. Jeder hat schon mal eine Notlüge aufgetischt!

Django / Vor 10 Tage

Typisch Trash-TV. Wenn die bisher veröffentlichen Beriche stimmen, hat er seine Exfreundin durch wiederholte Schläge dazu gebracht, mit einem Messer auf ihn loszufegen. Bitte mal recherchieren- es muss ja einen Polizeibericht dazu geben. Falls die Berichte stimmen, bitte einem solche A***loch ( sorry, mit fällt kein anderes Wort ein) keine Sendezeit mehr geben.

Asterix / Vor 10 Tage

Beim TV gibts ne Fernbedienung: um oder ausschalten. Wer will von denen noch was hören, geschweige den sehen? Warum werden diese Leute vom MM vergöttert wie Stars?

Adriano / Vor 11 Tage

Für die Berichte zahlen doch die Robens oder macht ihr das freiwillig ???

babs / Vor 13 Tage

Mein gott, wieder dieses furchtbare Paar. Kann nicht verstehen warum die so von manchen vergöttert werden. Arbeiten tun die doch so gut wie garnicht, sind ein paar Stunden in ihrem Fitnessstudio wo sie statt arbeiten selbst trainieren, das wars auch schon. Wo sind die denn Stars? die Leute die ihnen folgen auf Instagram usw. machen ihnen dieses Leben möglich. Caros einzige Aufgabe ist es mehr oder weniger nackte Fotos von sich zu machen, regelrecht prostituieren tut sie sich. Wir kenne mitlerweile ja alles von Ihr. das operierte Gesicht und den Busen nicht schön operiert, aufgespritzten Po und und und. Das einzige was noch fehlt von Ihr ist ein Foto mit gespreizten Beinen nackt, dann hätten wir alles durch. Andreas haut aus Deutschland ab sucht sich schnell die Caro, heiratet und nimmt den Namen von ihr an, so kann ihn seine Ex nicht finden. Das schlimme dabei ist, das es Leute gibt, denen einer abgeht, wenn sie ein Foto mit ihnen machen können, oder sie im Studio treffen.

Thomas Berthold / Vor 13 Tage

Dann kann man sich wieder das Gejammer und Geheule von denen anhören das sie kein Geld hätten und anschließend werden wieder die Schönheits OP's gemacht.

mischka / Vor 13 Tage

Schlechteste Nachricht des Monats diese Honks wieder auf die Mattscheibe zu bringen. 🤑🤑🤑🤑

Tuttifrutti / Vor 14 Tage

@Mindsetter, ob dein Kommentar der Wahrheit entspricht kann ich nicht erkennen. Wenn ich mir jedoch die Bilder aus dem Fernseher vor Augen führe vermute ich du liegst mit deiner Meinung richtig. Finde es auch lächerlich solchen Menschen immer wieder eine Plattform zu bieten.

Knacki / Vor 14 Tage

Riecht das nicht verdächtig stark nach einer ( geschmacklosen ) Werbeaktion ?

Mindsetter / Vor 14 Tage

Klar hat er sich entschuldigt. Alles wegen dem Geld, weil sonst die Einnahmen von VOX weggebrochen wären. Also wieder alles geplant und unehrlich. Auch die fadenscheinige Entschuldigung macht Andreas nicht zu einem besseren Menschen. Er ist ein Schläger und das ist aktenkundig. Wer solchen Menschen eine Plattform gibt macht sich Mitschuldig am Leid der verprügelten Frauen. Schade, dass VOX bzw. RTL nicht mehr Rückgrat haben. Aber für die Quote ist ja allea Recht. Widerlich.