PR-Bericht

Fünf Tipps für gesünderes, volleres und glänzenderes Haar

Mallorca |

Neben der genetischen Veranlagung spielen auch Ihre Ernährung, das Wetter, die Umwelt und Ihre allgemeine Einstellung zur Haarpflege eine entscheidende Rolle für den Erhalt Ihrer Haarpracht. Finden Sie heraus, wie Sie mit gesunder Ernährung und richtiger Pflege Ihre Haare zu etwas ganz Besonderem machen können.

1.Tipp : Zink

Zink ist essentiell für gesunde Haare. Denn Zinkmangel kann dazu führen, dass die Haare ausfallen. Nehmen Sie Nüsse wie Paranüsse, Walnüsse, Pekannüsse, Cashewnüsse und Mandeln in Ihre Ernährung auf, um Haarausfall zu vermeiden.

Außerdem sollten Sie reichlich Essen und Trinken:

- Gemüse

- Obst

- blattreiche grüne Salate

- viel sauberes, gefiltertes Wasser

- Ein Multivitaminpräparat oder Zinkpräparate können Ihre Ernährung bei Bedarf ergänzen.

2. Mehr Eiweiß

Eine ausgewogene Ernährung ist ein wichtiger Faktor für die Gesundheit von Haar und Kopfhaut. Haare bestehen in erster Linie aus Eiweiß. Achten Sie deshalb darauf, täglich mindestens 45 Gramm Eiweiß zu sich zu nehmen. Gute Quellen dafür sind:

- mageres Fleisch

- Geflügel

- Fisch

- Bohnen

- fettarme Molkereiprodukte

- Eier

- Eine Ernährung mit zu wenig Eiweiß kann zu schwachem, brüchigem Haar und zum Verlust der Haarfarbe sowie des Haares selbst führen.

3. Nutze Haarmasken

Das Nutzen von Haarmasken kann Ihrem Haar den besonderen Feuchtigkeitskick geben. Angewendet werden sollten sie mindestens einmal in der Woche und gehören in jede Haarpflegeroutine. Besonders bei brüchigem, oder auch trockenem Haar sind Haarmasken sehr sinnvoll.

Solche Masken sind bei verschiedenen Shops erhältlich, darunter auch MAKEUP, ein bekannter Shop aus Deutschland.

Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: https://makeupstore.de/categorys/22812/

4. Zu häufiges Waschen

Zu viel des Guten kann Ihrem Haar schaden.

Der größte Fehler, den man bei der Haarpflege wohl machen kann ist zu häufiges Waschen. Die natürlichen Öle sorgen für einen gesunden Glanz des Haares. Um diese Öle zu verteilen nutzen Sie einfach eine handelsübliche Bürste. Dies sollten Sie nach Möglichkeit regelmäßig machen. Jedoch sollten Sie es auch nicht andersherum übertreiben. Ein paar Tage ohne Shampoo reichen aus, längere Pausen können nämlich zu Produktablagerungen führen, was auch zu mehr Schuppen führen kann. Ganz unabhängig mal von dem Hygiene-Aspekt des Ganzen…

5. Die Pflege der Kopfhaut

Beginnen Sie mit Ihrer Kopfhaut

Die Kopfhaut verfügt über ein reichhaltiges Mikrobiom aus Bakterien und Pilzen, das notwendig ist, um die Haut - und das darauf wachsende Haar - gesund zu halten, erklärt Blaisure. Wenn wir zu wenig Shampoo nutzen oder scharfe Reinigungsmittel verwenden, führt dies zu Hautproblemen, die sich negativ auf das Haarwachstum auswirken. Die Haut hat Immunfunktionen und ist unsere erste Verteidigungslinie gegen Giftstoffe und Umweltaggressoren. Wenn die Kopfhaut geschädigt ist, kann sie sich nicht selbst verteidigen. Die Aufrechterhaltung eines gesunden Gleichgewichts von Feuchtigkeit und natürlichen Ölen ist für die Kopfhaut genauso wichtig wie für Ihr Gesicht.

Übermäßiger Gebrauch von Haarstylern und scharfen Reinigungsmitteln wie Backpulver sind dafür vernatwortlich dass das Haar strapaziert und das pH-Gleichgewicht der Kopfhaut gestört wird. Es wird empfohlen Verdickungsprodukte zu vermeiden, die schwere Rückstände hinterlassen und das Haar stumpf aussehen lassen, sowie alles, was einen hohen pH-Wert hat.

Linda de Zeeuw, Meisterstylistin bei Rob Peetoom in Brooklyn, empfiehlt, die Kopfhaut zu massieren, um den Blutkreislauf zu aktivieren, und die Haare nicht öfter als dreimal pro Woche zu waschen, um die Kopfhaut gesund zu halten. De Zeeuw warnt auch vor der übermäßigen Verwendung von Trockenshampoo - wir wissen, dass es eine Staubschicht auf der Kopfhaut bilden und die Haarfollikel verstopfen kann, wodurch neues, gesundes Haar am Wachstum gehindert wird.

Zusammengefasst lässt sich also sagen, dass es für gesundes Haar nicht reicht nur auf eine reichhaltige Pflege zu achten, auch die richtige, gesunde Ernährung spielt einen wahnsinnig wichtigen Part auf dem Weg zu gesundem, vollem Haar. Wir empfehlen eine Kombination der Tipps, die wir für Sie zusammengestellt haben und wünschen Ihnen viel Erfolg.

Schlagworte »

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.