Chinesischer Milliardär lässt Luxusyacht vor Palma stoppen und begibt sich an Land

| Mallorca |
Die Luxusyacht "Zen" in der Bucht von Palma.

Die Luxusyacht "Zen" in der Bucht von Palma.

Foto: Ultima Hora

Der auf der Luxusyacht "Zen" vor Mallorca fahrende chinesische Milliardär Jack Ma hat das Edelschiff am Donnerstag in der Bucht von Palma ankern lassen und sich einen Landausflug genehmigt.

Der Unternehmer, der die Handelsplattform Alibaba gegründet hatte und mit mehreren reichen Freunden unterwegs ist, ließ sich zunächst zum Yachtclub von Arenal fahren und schaute sich danach in der Umgebung der Kathedrale um. Jack Ma schlenderte auch das historische Zentrum der Stadt und erledigte Einkäufe.

Der chinesische Milliardär gilt als wohlhabendster Mann des Reichs der Mitte. Er war im Oktober 2020 aus der Öffentlichkeit verschwunden, nachdem er die Finanzpolitik der kommunistischen Pekinger Regierung kritisiert hatte.

Die Yacht "Zen" ist 88 Meter lang, fährt unter der Flagge der Cayman-Inseln und wurde erst vor wenigen Monaten auf einer Werft fertiggestellt.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

foreigner / Vor 1 Monat

Naja, der Mann wird ja wohl dank des Geldes, das er mitbringt höchst wikommen sein. Aber wehret den Anfängen. Falls Chinesen sich massiv auf der Insel einkaufen, wird es mit der Eigenständigkeit bald vorbei sein, wie man in vielen anderen Regionen schon heute sehen kann.

roccocco / Vor 1 Monat

Der Alibaba Fürst hat bestimmt den Chinesen im Keller an der Playa besucht, um eine Dreiersteckdosenverlängerung zu kaufen.