Jeder Insel-Bewohner verursacht 463 Kilogramm Müll

| Palma, Mallorca |

Umweltauflagen sehen vor, dass die Balearen den Pro-Kopf-Verbrauch von Müll bis 2030 um 23 Kilogramm reduzieren müssen.

Foto: Ultima Hora (Archiv)

Jeder Bewohner von Mallorca und den Nachbarinseln hat im vergangenen Jahr 463 Kilogramm Müll verursacht. Das hat Dezernat für Umwelt der Balearenregierung mitgeteilt. Die Zahl ist um elf Prozent geringer als im Jahr 2019. Das vergangene Jahr wurde nicht als Vergleichsgröße herangezogen, da der Pandemie wegen deutlich weniger Urlauber auf die Inseln kamen.

Als Gründe für diese hohe Zahl des Pro-Kopf-Verbrauches gibt Umweltminister Miquel Mir den Tourismus an. Dafür spreche, dass von Urlaubern besonders stark besuchte Orte wie Andratx und Calvià viel Müll ansammeln. Dort übersteigt die Zahl 600 Kilo je Einwohner.

Umweltauflagen sehen vor, dass die Balearen den Pro-Kopf-Verbrauch von Müll bis 2030 um 23 Kilogramm reduzieren müssen. Außerdem kann die Recyclingquote noch gesteigert werden. In Marratxí, einer dicht besiedelten Gemeinde, wurde lediglich neun Prozent des Mülls wiederaufbereitet. In Esporles im Tramuntana-Gebirge hingegen waren es 79 Prozent.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 3 Tage

# Wie funktioniert eine Müll-Sortieranlage?...... https://www.youtube.com/watch?v=OXDQ5mUR1IM.....

# Sutco RecyclingTechnik GmbH: Anlagenbau für die ......https://www.sutco.de...Als einer der weltweit größten und erfolgreichsten Hersteller von Sortier- und Aufbereitungsanlagen leistet der Anlagenbauer S‍u‍t‍c‍o® einen wichtigen ...

# Hersteller Fabrikant sortieranlagen | Europages....https://www.europages.de › unternehmen › sortieranlagen...Durchsuchen Sie die 49 Hersteller Fabrikant in der sortieranlagen Branche auf ... Hausmüllaufbereitungsanlagen | Müllsortieranlagen | Recyclinganlagen.

Hajo Hajo / Vor 9 Tage

Wenn jemand von Beschaffung und Logistik NULL Ahnung hat, sollte er besser schweigen und vor der eigenen Haustüre kehren.

Dieser Herr geht mir auf den Senkel. Immer wieder sind es die Touristen. Ja Donner nochmal, wenn man sie schon beinahe "verzweifelt" her lockt, um die Verluste aus Corona wieder auszugleichen, dann sind diese natürlich auch die ""gewünschten Konsumenten"", Herr Mnister !!! Oder glauben Sie die leben nur von Luft, Strand und Liebe???

Logisch = Touristen halten die Wirtschaft der Insel am Leben und alles was sie benötigen muss mit LKWs und Container auf die Insel geschaft werden und dass geht nun mal nicht ohne späteren Abfall.

Es wird zu wenig recyclet? Ach ja, und hat man denn schon untersucht WESHALB es so ist? Denn ohne ein Resultat kann man auch die Ursachen nicht beseitigen.

### Konstruktiv = wann schafft man endlich eine Deutsche Wertstoffsortieranlage an, die die Quote der Wiederverwertung erhöht? ##

Deutschland ist Weltmeister in der Konstruktion von solchen Sortieranlagen. Eine der größten steht gleich am Münchener Flughafen, die man sicher auch besichtigen kann.