Woody Allen wirkte auch in Asturien. | Von Georges Biard, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=49011499

0

Ein Beitrag unter dem Titel „Asturien: Wo Woody Allen von freier Liebe schwärmte” ist Teil der neuen Folge der Kulturreihe „Stadt Land Kunst”. Diese läuft am Freitag, 26. November, ab 11 Uhr bei Arte.

Asturien im Nordwesten Spaniens ist eine Art Antithese zum Großstadttrubel New Yorks, der ebenso zu Woody Allen gehört wie seine zahllosen Neurosen. Dort, im beschaulichen Oviedo, ließ der jüdische Regisseur einige Szenen von „Vicky Cristina Barcelona“ spielen – eine Filmkomödie über ein Thema, von dem er schon immer besessen war: freie Liebe.

Ähnliche Nachrichten

Weitere Themen der Sendung mit Moderatorin Linda Lorin sind: „Chamonix: Immer dem Bergführer nach”, „Kirgisistan: Gulnaz’ gedämpfte Teigtaschen” und „Südafrika: Flucht aus der Gefangenschaft”. Die Reihe stellt Orte mit besonderem Kulturerbe vor.