In der Johannisnacht haben Lagerfeuer an den Stränden Tradition. | D. Espinosa

0

Heute ist es wieder so weit! In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wird auf Mallorca die „Nit de Sant Joan” – die Johannisnacht – zur Feier der Sommersonnenwende gefeiert. In mehreren Orten der Insel finden Aktivitäten statt, unter anderem Konzerte, Tänze der „Dimonis”, Feuerwerk und gemeinschaftliches Grillen mit Lagerfeuer an den Stränden (einziger Tag, an dem Feuer an den Stränden gestattet ist).

Die Aktivitäten beginnen um 19.00 Uhr im Parc de la Mar unterhalb der Kathedrale La Seu. Dort sind besonders Kinder herzlich dazu eingeladen, zunächst an verschiedenen Workshops teilzunehmen. Zusätzlich wird es ab 20.30 einen "Correfoc" für Kinder geben. Dabei werden die jüngsten der Dimoni-Gruppen durch die Straßen tanzen.

Ähnliche Nachrichten

Ab 21.00 Uhr tanzen dann die Erwachsenen den traditionellen "Ball de Bot". Gegen 22.30 beginnt schließlich das Highlight der Johannisnacht. Um die 250 Dimoni tanzen mit insgesamt 117 Tonnen Feuerwerkskörper durch die Straßen der Inselhauptstadt. Das Rathaus hat angekündigt, in dieser Nacht verstärkt Kräfte der Nationalpolizei und Lokalpolizei im Einsatz zu haben. Abschließend wird die mallorquinische Band Xanguito das Fest mit einem Open-Air-Konzert beenden.

Viele Mallorquiner blicken seit Wochenbeginn mit Sorge auf den Wetterbericht. Das staatliche spanische Wetteramt hatte Gewitter angekündigt. Mittlerweile sollen sich diese zwar weitgehend verzogen haben, allerdings bläst auf der ganzen Insel ein kräftiger Wind, der an den Küsten für hohen Wellengang sorgt. Das Mitternachtsbad sollte daher nur mit äußerster Vorsicht genommen werden.