Die Robens' sind seit Jahren auf Mallorca dick im Geschäft. | Patrick Czelinski

Der für die Sendereihe "Goodbye Deutschland" verantwortlich zeichnende TV-Sender Vox hat die Zuschauer davor gewarnt, in den sozialen Netzwerken zu heftig auf die herausragenden Auswanderer einzuprügeln. Auf Mallorca bekommen dem Sender zufolge vor allem die Bodybuilder Caro und Andreas Robens sowie die Witwe von Jens Büchner, Daniela Büchner, ihr Fett weg.

Auf Instagram teilte Vox jetzt ein Bild zusammen mit den Worten „Kein Platz für Hass!“. In der Bildbeschreibung wird ergänzt: „Liebe GBD Community, in letzter Zeit mussten wir leider vermehrt feststellen, dass sich die negativen und vor allem teils bösartigen Kommentare unter unseren Beiträgen gegen verschiedene Auswander:innen immer wieder häufen. Dies ist kein Platz für Hass! In diesem Sinne: Seid lieb zueinander & spread love, no hate!“

Ob sich die Zuschauer und Fans wirklich an die Worte halten werden, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Vox hatte schon in der Vergangenheit öfter klargemacht, dass sie keine beleidigenden Kommentare unter ihren Posts sehen möchten.

Neben den Robens haben sich auch andere "Goodbye-Deutschland-Auswanderer auf Mallorca einen Namen gemacht, darunter die Wirtsleute Peggy Jerofke und Steff Jerkel, die zuletzt besonders oft in die Öffentlichkeit traten.