Der Umbau des Klosters "Ca ses Monges" ist das größte der drei Bauprojekte. | A. Bassa

Die Altstadt von Capdepera verfügt bald über drei neue Luxushotels. Gebaut wird bereits am ersten Projekt: Das alte Kloster Ca ses Monges im Ortskern soll 2018 als Hotel mit 26 Zimmern und 52 Schlafplätzen eröffnen. Zwei weitere Gebäude, darunter das alte Kulturzentrum, werden ebenfalls umgebaut und mit je zwölf Zimmern, einem Pool und einem Restaurant ausgestattet. Insgesamt acht Millionen Euro investieren private Unternehmer in die Bauprojekte.

Ähnliche Nachrichten

Seit Jahren versucht das Rathaus von Capdepera einen Weg zu finden, die Altstadt für Touristen attraktiver zu machen und eine Alternative zum Strand-Tourismus zu etablieren. Dafür wurden Golf- und Tennisplätze sowie Wanderwege errichtet. Dennoch beobachtet Rafal Fernández, Bürgermeister von Capdepera, dass der urbane Tourismus stagniert und Einzelhändler ihre Geschäfte schließen. Das soll sich nun ändern: Mithilfe einiger Änderungen der betreffenden Gemeindeverordnungen wurde der Weg frei gemacht, um im Stadtkern neue Hotels zu eröffnen und damit den Tourismus zu fördern.