Die Branson-Finca Son Bunyola auf Mallorca. | Ultima Hora

Gute Nachrichten für den britischen Musik-Milliardär Richard Branson: Mallorcas Inselrat sieht sein Hotelprojekt in Banyalbufar im Interesse der Öffentlichkeit.

Die Städtebaukommission hat einen entsprechenden Verwaltungsakt vorbereitet und öffentlich ausgelegt, damit gegebenenfalls noch Bedenken geltend gemacht werden können.

Es geht um die Finca Son Bunyola, die von Branson 2002 verkauft und 2015 für 15 Millionen Euro zurückerworben worden war. Sie soll zu einem Fünf-Sterne-Luxus-Etablissement umgewandelt werden. Der Umbau des historischen Anwesens mit mehreren Häusern und 270 Hektar Land wird unter der Voraussetzung befürwortet, dass sich die bewohnbare Fläche nicht vergrößert.

Ähnliche Nachrichten

Der Milliardär setzt dabei auf enge Mitarbeiter wie John Brown (CEO von Virgin Limited Edition) sowie Marie Astrup Duffy, die früher das Hotel La Residencia in Deià geleitet hat und nun als persönliche Beraterin für Branson tätig ist.