Luftbild von Palma de Mallorca. | Ultima Hora

3

In Palma de Mallorca haben sich besonders in den bei Deutschen beliebten Meeresvierteln die Mieten seit Mai 2020 deutlich verringert. Laut dem Portal Idealista ging es in El Molinar und Portitxol damit um 21,1 Prozent nach unten.

Im Schnitt liegt der Rückgang in ganz Palma mittlerweile bei 11,9 Prozent. Das entspricht in etwa einer Miete von 1100 Euro für eine Wohnung mit 100 Quadratmetern. Noch im Mai 2020 hatte dieser Betrag bei 1240 Euro gelegen.

An der Playa de Palma ging es um 13,6 Prozent nach unten, in Santa Catalina und Son Armadans um 10,7 Prozent, in Son Ferriol um 12,6 Prozent, in Establiments um 16,2 Prozent und in der Altstadt um 10,7 Prozent.

Ähnliche Nachrichten

Grund für den Rückgang der Mieten sei nicht nur die Corona-Krise, sondern ein größeres Angebot als in den vergangenen Jahren.