Luxushaus in Cala Vinyes: Der Mittelwert für ein Haus oder eine Wohnung in der Gemeinde Calvià liegt den Angaben des Immobilienportals Idealista zufolge bei 1,2 Millionen Euro. | Ultima Hora (Archiv)

0

In der Gemeinde Calvià im Südwesten von Mallorca kostet der Kauf von Wohnraum durchschnittlich mehr als eine Million Euro. Das ergab eine Auswertung des Immobilienportals Idealista für das erste Quartal dieses Jahres.

Der Mittelwert für ein Haus oder eine Wohnung in Calvià liegt den Angaben zufolge bei 1,2 Millionen Euro. Das ist der zweithöchste Wert in Spanien. Lediglich die Gemeinde Benahavís in der Provinz Málaga mit 1,65 Millionen Euro ist teurer.

Die beiden Erstplatzierten befinden sich in bei Urlaubern beliebten Regionen an der Küste des Mittelmeers. Sie weisen eine hohe Dichte an Einfamilienhäusern auf. Das ist besonders in Calviàs Urbanisation Costa d'en Blanes der Fall.

Ähnliche Nachrichten

Unter den 25 teuersten Städten und Gemeinden Spaniens rangieren zwei weitere von Mallorca: Llucmajor und Palma. Sie liegen auf den Plätzen zehn und elf. Sie erreichen die Durchschnittsmarke von einer Million Euro allerdings nicht; sie bleiben mit Mittelwerten von 551.000 Euro sowie 525.000 Euro darunter.