Das Cabrera-Besucherzentrum in Colònia de Sant Jordi.

0

Das Cabrera-Besucherzentrum in Colònia de Sant Jordi im Südosten von Mallorca ist seit Mittwoch, 1. Mai, wieder geöffnet. Balearen- und Zentralregierung haben sich zuvor auf eine Zusammenarbeit geeinigt, mit der die zuvor beabsichtigte Schließung der Einrichtung abgewendet werden kann. Die Zukunft des Interpretations-Zentrums für den Meeresnationalpark ist für die nächsten vier Jahre gesichert.

Die Vereinbarung sieht vor, dass das spanische Umweltministerium das 2008 gebaute Besucherzentrum über das ihr angegliederte Unternehmen Tragsa fortführt. Tragsa nimmt vor allem Aufgaben im Landwirtschafts- und Umweltbereich wahr. Im Gegenzug unterstützt die Balearen-Regierung das Zentrum in den kommenden vier Jahren mit 1,2 Millionen Euro, also mit 300.000 Euro jährlich. Das ist deutlich weniger als der Millionenbetrag, der bislang von Palma aus finanziert wurde.

Seit vergangenem November war die Einrichtung mit ihren spektakulären Meeresaquarien und dem Museum zur Natur und Geschichte der vor der Küste liegenden Felsinsel Cabrera geschlossen. Die drohende endgültige Schließung der Einrichtung hatte zu heftigen Protesten seitens des örtlichen Hotelverbandes geführt. Die Suche nach einem Privatinvestor war ergebnislos abgesagt worden.

Jetzt kann das Zentrum, in Form eines prähistorischen Talayots erbaut, also wieder besucht werden. Die Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 14 Uhr und von 17 bis 21 Uhr. Der Vertrag zwischen den Regierungen sieht auch vor, dass weiter in die Qualität investiert und die Werbung verbessert werden soll. (jog)

INFO

Centro de Visitantes "Ses Salines" del Parque Nacional de Cabrera
C/Gabriel Roca s/n, esquina Plaza Es Dolç
07638 Colónia de Sant Jordi Illes Balears (Mallorca)
Telf.: 971 656 282
Fax: 971 656 055

Eintrittspreise:
vorerst während der Zeiten des Umbaus: Erwachsene 4 Euro, Kinder (von 3 bis 12 Jahren) 2 Euro
nach Abschluss der Umbauarbeiten: Erwachsene voraussichtlich 8 Euro

 

 

Ähnliche Nachrichten