Saxofonist Jorge Pardo und der Bassist Toni Cuenca. | Archiv

0

Der Countdown für das Revival läuft. Am Donnerstag, 13. Februar, eröffnen im Teatre Principal das Trio des israelischen Kontrabassisten Avishai Cohen und das Sinfonieorchester der Balearen unter der Leitung von Pablo Mielgo das Jazz Palma Festival. Zuvor hatte es zum letzten Mal vor 29 Jahren stattgefunden und war dann von der Stadtverwaltung eingestellt worden.

Bis Sonntag, 23. Februar, werden internationale und nationale Größen sowie Lokalmatadoren an verschiedenen Orten auftreten. Und der Kartenverkauf ist nun angelaufen. Auf der Kulturwebsite Palmas (palmacultura.cat) sind die verschiedenen Eintrittspreise und die Vorverkaufsstellen angegeben, ebenso führen von dort Links zu den jeweiligen Online-Ticketingdiensten.

Die Eintrittspreise liegen zwischen acht und 35 Euro, das Abonnement für die acht zahlungspflichtigen Konzerte des Festivals kostet 140 Euro. Des Weiteren wird ein Abonnement von zwei Einzelkonzerten und einem Doppelkonzert für 50 Euro angeboten.

Zu den Top-Acts zählen neben der Eröffnungsveranstaltung der Auftritt des US-amerikanischen Saxofonisten Kenny Garrett mit seinem Quintett am Sonntag, 16. Februar, im Teatre Municipal Xecsc Forteza. Ebenso das Konzert des Flötisten und Saxofonisten Jorge Pardo am Mittwoch, 19. Februar, im Es Gremi. Mit dem hauseigenen Jazz-Orchester, das von dem Bassisten Toni Cuenca geleitet wird, wird Pardo seine jüngste Produktion „Ànima flamenca” (Flamenco-Seele) präsentieren.