Previous Next
0

„[sawˈdad]”: Den Titel ihrer Ausstellung, die diesen Donnerstag, 12. Mai, im Hotel Palau Sa Font in Palma eröffnet wird, hat Doris Duschelbauer in Lautschrift gehalten. Aus gutem Grund: Als sie das Wort „Saudade” zum ersten Mal auf einer Reise durch Brasilien hörte, war sie allein schon von dem Klang hin und weg.

Aber auch die Bedeutung lässt die deutsche Wahlmallorquinerin in Gedanken schwelgen: „Saudade“ steht für ein Gefühl, dass am besten mit Fernweh, Sehnsucht, Melancholie oder auch Nostalgie zu beschreiben ist. Und so fordert die Künstlerin die Besucher ihrer Schau auf: „Lassen Sie sich von Ihren Gefühlen treiben.“

Den Betrachtern ihrer Werke sollte dies keine Schwierigkeiten bereiten. Denn das Meer, das Licht und das mediterrane Klima Mallorcas sind die Inspirationsquellen für Duschelbauers lichtdurchflutete Bilder.

„Slow Art” nennt sie ihre Kunst, mit der sie zu einer Entschleunigung einlädt. „In einer Welt, in der wir kaum Zeit zum Abschalten finden, versuche ich das zu kreieren, wonach sich viele Menschen sehnen: Orte, an denen die Zeit langsamer zu laufen scheint”, sagt die Künstlerin.

Für ihre Gemälde greift Duschelbauer gewöhnlich zu Spachtel und Schwämmen. In mehreren Schichten trägt sie Pigmentfarben auf Acrylbasis auf die Leinwand auf. Schicht für Schicht bearbeitet sie durch Schleifen und Abkratzen in unterschiedlicher Intensität. Damit verleiht sie dem Bild nicht nur Tiefe, sondern es kommen auch oft Figuren oder abstrakte Landschaften zum Vorschein.

Die Zeit wird dadurch ebenfalls Bestandteil ihrer Arbeiten. „Für mich hat jedes Bild sein eigenes Leben“, erklärt sie. „Die Schichten spiegeln die verschiedenen Stadien wider. Ein Spiel zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Wenn ich sie abschleife, entdecke ich Momente aus der Vergangenheit. Andere Teile bleiben verborgen wie Momente, die für immer verschwunden sind.“

Die Vernissage im Hotel Palau Sa Font beginnt um 20 Uhr. Die Künstlerin wird anwesend sein. Die Ausstellung kann bis Sonntag, 12. Juni, täglich im Carrer dels Apuntadors 38 besucht werden.