Der Kontrabassist Henri Texier ist eine Ikone des europäischen Jazz. | Teresa Ayuga

Die 13.000-Seelen-Gemeinde Sa Pobla im Norden Mallorcas ist über ihre Grenzen hinaus für drei Merkmale bekannt: Sein Patronatsfest Sant Antoni im Januar, den Kartoffelanbau und das Festival Jazz Sa Pobla, dessen 28. Ausgabe nun beginnt. Von Dienstag, 26. Juli, bis Dienstag, 23. August, wird auf der Bühne der Plaça Major und im Park Can Cirera Prim das Beste des mallorquinischen, nationalen und internationalen Jazz gespielt.

Das Eröffnungskonzert am 26. Juli findet auf der Plaça Major mit Isis „Apache“ Montero und ihrem Quintett statt, Sie gilt als die erste weibliche Figur des Latin-Jazz in Spanien und ist Schülerin des Pianisten Bebo Valdés, der wiederum einer der zentralen Persönlichkeiten der kubanischen Musik war.

Eine Woche später, am 2. August, wird im Parc de Can Cirera Prim der Musiker Alfa Mist mit seinem Quartett auftreten. Der Pianist, Komponist und Produzent von Jazz, Hip-Hop und Soul wird als einer der Meilensteine der neuen Welle des britischen Jazz gefeiert.

Weiter geht es am Dienstag, 9. August, ebenfalls im Parc de Can Cirera Prim, mit dem Konzert des Trios der Pianistin Lucia Fumero. Sie ist eine der führenden Vertreterinnen der jungen Jazzszene des Landes. Dieses Jahr wurde sie von der Festival-Plattform Jazz España mit dem Preis für die beste Nachwuchsband ausgezeichnet.

Beim Konzert am 16. August im Parc de Can Cirera Prim mit dem Quintett von Guada Álvarez, steht die Stimme im Mittelpunkt. Das Ensemble mit der argentinischen Sängerin Guada Álvarez als Frontfrau, ist eine Initiative des mallorquinischen Gitarristen und Produzenten Toni Brunet, die ihren Fokus auf die Lieder der legendären Sängerin Joni Mitchell richtet.

Der Pariser Kontrabassist Henri Texier ist eine Ikone des europäischen Jazz. Das diesjährige Jazz-Festival von Sa Pobla wird mit dem Auftritt seines Quintetts am 23. August enden.

Alle Konzerte beginnen um 22 Uhr. Tickets für 5 und 10 Euro sind bei ticketib.com erhältlich.

Die Konzerte sind jedoch nicht der einzige Programmpunkt des Festivals. Zum 17. Mal integriert das Festival die pädagogischen Aktivitäten der Travelling School Play Jazz des US-amerikanischen Schlagzeugers Jimmy Weinstein. In Sa Pobla ist dieses Jahr als Lehrer der langjährige Trompeter des legendären Sun Ra Arkestra (1974-1994) und Professor an der New School in New York, Ahmed Abdullah, zu Gast. Er wird einen Meisterkurs über seine Musik und die Musik von Sun Ra geben. Anmeldungen sind über die Website www.playjazz.it möglich.

Ein weiterer Teil des Festivals ist die Reihe „Jazz und Literatur“. Bei der Literatur handelt es sich um die Poesie des mallorquinischen Dichters und Journalisten Miquel Cardell und um Stimmen und das musikalische Ambiente von Jaume Bergas und Negrei3colors. Der Event findet am Donnerstag, 4. August, um 20 Uhr im Centre Cultural Sa Congregació statt.

Abgerundet wird das Festival-Programm durch eine Fotoausstellung im Parc de Can Cirera Prim. Unter dem Titel „Te regalo mi mirada“ (Ich schenke dir meinen Blick),werden Aufnahmen von Pep Lluís Luna gezeigt, die der Musikfotograf in den vergangenen Jahren des Festivals machte.