Trui-Geschäftsführer Miki Jaume: "Mallorca muss einen Schritt nach vorne tun, hin zu einem exklusiven Konzertzyklus auf internationalem Niveau." | Patricia Lozano

TW
0

Mallorca Magazin:Mit welchem Ziel haben Sie die Palma Concert Series ins Leben gerufen?

Miki Jaume:Wir denken, dass Mallorca einen weiteren Schritt nach vorne tun muss, hin zu einem exklusiven Konzertzyklus auf internationalem Niveau, mit legendären, weltweit bekannten Künstlern, wie es Tom Jones und James Blunt sind. Wir wollen es schaffen, dass die Palma Concert Series als besonderes kulturelles Ereignis auf der Weltkarte präsent ist, und arbeiten daran, dass jedes Jahr Künstler dieses Formats die Insel besuchen.

MM:An welches Publikum richten Sie sich mit dieser neuen Reihe?

Jaume:An ein Publikum der oberen Mittelschicht, das dem Kaliber dieser Künstler und dem exklusiven Format entspricht. Die Zahl der Plätze ist auf 4000 begrenzt. Die Eintrittspreise beginnen bei 65 Euro und reichen bis zur VIP-Premium-Loge für 1500 Euro. Palma Concert Series ist entstanden, damit die Leute bei bestimmten Songs ein Gänsehautgefühl bekommen, weil sie sich an besondere Momente ihres Lebens erinnern. Daher ein höheres Durchschnittsalter, denn ich glaube nicht, dass die Jugend von heute viel Tom Jones und James Blunt hört.

MM:Für die erste Ausgabe der Reihe sind vier Top-Konzerte angekündigt. Wird es bei dieser Zahl bleiben?

Jaume:Wir denken, dass vier Konzerte für den Anfang gut sind. Den Rest wird die Zukunft weisen, abhängig davon, wie uns das Publikum annimmt. Wir wollen den Leuten einen sehr guten Service bieten und eine Erfahrung, die dem Format der Künstler entspricht.

Ähnliche Nachrichten

MM:Wird Son Fusteret der einzige Ort für die Konzerte bleiben?

Jaume:In diesem Jahr wird der Zyklus auf dem Freilichtgelände Son Fusteret stattfinden, das wir für diesen exklusiven Rahmen herrichten und dekorieren werden. In Zukunft werden wir dann sehen, ob dies die einzige Form ist. Es kann auch mehr Konzerte geben, vier große und drei kleinere. Und es gibt viele schöne und idyllische Schauplätze in Palma für intimere und hochkarätige Konzerte. Wir haben die Kathedrale, das Castell de Bellver, das Trui Teatre ...

MM:Werden die Konzerte immer im Sommer stattfinden?

Jaume:Für die erste Ausgabe haben wir beschlossen, ein hochwertiges Kulturprogramm in der Hochsaison zu veranstalten, im Juli und Anfang August. Denn der Tourismus explodiert auf Mallorca. Aber die Konzertreihe kann das ganze Jahr über stattfinden, natürlich immer mit der Qualität, die wir mit internationalen Top-Künstlern und einem angenehmen Format bieten wollen. Im ersten Jahr wollen wir jedoch noch vorsichtig sein und es erreichen, dass die Leute zufrieden und glücklich nach Hause gehen.

MM:Sie haben vier Konzerte angekündigt. Wann werden die beiden anderen bekanntgegeben?

Jaume:In knapp zwei Wochen werden wir den dritten Künstler und in zwei weiteren Wochen, also in einem Monat, den vierten Musiker ankündigen. Vorab kann ich schon verraten, dass der dritte Künstler mehr dem Rock als dem Pop zuzuordnen ist. Und wir werden uns mehr öffnen, nicht nur dem britischen Publikum, sondern auch dem deutschen und amerikanischen. Es ist ein abwechslungsreiches Programm, und es gibt für alles Besucher.

Die Fragen stellte 
Martin Breuninger.