31. August – Nach Palma verschärft jetzt auch Inca das Vorgehen gegen Saufgelage in der Öffentlichkeit ("Botellón"). Laut Medienberichten plant die dortige Stadtverwaltung eine Verordnung, die Ansammlungen verbietet, deren Ziel das Konsumieren von Alkohol ist. Verstöße sollen mit Geldstrafen geahndet werden.

Die geplante Verordnung sieht außerdem vor, dass Terrassen von Bars, Kneipen und Restaurants in Zukunft um Mitternacht geschlossen werden müssen. Auch in Palma sind Saufgelage in der Öffentlichkeit seit einiger Zeit verboten. Vor allem junge Leute treffen sich in Spanien an Wochenenden zum sogenannten "Botellón" ("dicke Flasche") an öffentlichen Plätzen und trinken gemeinsam Alkohol – zum Ärger von Anwohnern.