Bei den Abnehmern besonders beliebt: Kartoffeln der Sorte "Lady Christl". | Foto: Antoni Pol

In Sa Pobla beginnt in diesen Tagen offiziell die Ernte der frühen Kartoffelsorten. Nach dem harten Frost Anfang Februar rechnen die Bauern im Vergleich zum Vorjahr mit Einbußen von mindestens 30 Prozent. Versicherungssachverständige sollen bis 15. März die genauen Schäden beziffern.

Trotz der Ausfälle rechnet Joan Mateu vom Landwirtschaftsverband mit einer qualitativ hochwertigen Ernte. Im Ausland gefragt ist vor allem die frühe Kartoffelsorte Lady Christl. Sie wird zum Beispiel nach Großbritannien, Skandinavien oder Osteuropa verkauft.

Sa Pobla gilt nicht nur auf Mallorca als Kartoffelhochburg, sondern auch darüber hinaus. 22 Prozent der gesamten spanischen Kartoffelexporte entfielen 2011 auf die Gemeinde im Norden der Insel. Die Bauern in Sa Pobla und der Nachbargemeinde Muro nahmen dadurch etwa 8,4 Millionen Euro ein.