Die Farbe passt schon einmal: Hier zieht die Guardia Civil ein. | Foto: Alejandro Sepulveda

Ein Teil des Hauptquartiers der Guardia Civil zieht für zwei Jahre in ein Nebengebäude des ehemaligen Krankenhauses von Palma, nach Son Dureta. In dieser Zeit wird die Kommandantur im Carrer Manuel Azaña renoviert.

Im Gespräch für das Übergangsquartier war auch das ehemalige Gesa-Gebäude. Dieser Plan wurde allerdings verworfen.

Ähnliche Nachrichten

In dem grünen Nebengebäude des Krankenhauses, den ehemaligen externen Arztpraxen, werden unter anderem die Einheiten der Bergrettung, der Verkehrspolizei und der Anti-Sprengstoff-Einheiten einziehen. Betroffen sind rund 200 Beamte der Guardia Civil. Der Umzug soll Ende April/Anfang Mai stattfinden.