Die Bauruinen von Mont Port bei Andratx. | Foto: Michels

Mont Port und kein Ende: Das unvollendete Bauprojekt einer Luxussiedlung in Port d'Andratx bleibt weiterhin das Ziel von Einbrechern und Dieben. Sie haben aus der Bauruine bereits Material im Wert von schätzungsweise zwei Millionen Euro davongetragen. Jetzt haben Fotografen von "Ultima Hora" einige der Täter überrascht.

Ähnlich wie bei der Ruinensiedlung von Ses Covetes bei Campos hat auch im Falle von Mont Port ein Gericht vor einigen Jahren die Bauarbeiten gestoppt, nachdem Zweifel an der Legalität der kommunalen Baugenehmigungen aufgekommen waren. Ursprüglich hatten Bauherren dort rund 50 Luxuswohnungen nahezu fertiggestellt.

Ähnliche Nachrichten

Seit dem Stillstand haben Eindringlinge dort ganze Türen, Fenster, Sanitär-Installationen, Elektrokabel, Duschkabinen und Jacuzzi-Wannen ausgebaut und entwendet. Auch Einsätze der Polizei haben diesem Treiben letztlich keinen Riegel vorschieben können. Jetzt wurden erneut Täter abgelichtet, die dort Fensterrahmen aus Aluminium demontierten.