Szene aus dem Video, das der Regionalsender IB3 ausstrahlte. | IB3 TELEVISIÓ (Youtube)

0

Josep Miquel Pou war am Donnerstag vergangener Woche auf der Vía de Cintura unterwegs, als plötzlich eine wild gewordene Stute über die Autobahn lief. Sie war aus der Trabrennanlage Son Pardo ausgebrochen.

Der junge Mann aus Sant Jordi zögerte nicht lange, manövrierte sein Auto neben das rennende Pferd und versuchte zunächst, das Tier zu beruhigen. Dann näherte er sich nach und nach der langsamer werdenden Stute namens "Bijou Branch". 

Er streckte schließlich den Arm durchs Fenster und es gelang ihm, das Halfter des Tieres zu fassen. Dann hielt er an. Hier bricht das Video ab, das der Beifahrer aufgenommen hatte und das jetzt öffentlich geworden ist. Am Sonntag berichtete der Regionalsender IB3 über den mutigen Mann, der Erfahrung mit Pferden hat.

Ähnliche Nachrichten

"Am gefährlichsten war das Verhalten einiger Autofahrer", sagte Pou im IB3-Interview. Mehrere Personen hätten gehupt und die Stute so noch nervöser gemacht. Am Ende konnte die Polizei das Tier wieder wohlbehalten nach Son Pardo bringen.