Ministerpräsident José Ramón Bauzá (rechts) und Redexis-Chef Fernando Bergasa öffneten symbolisch die Gaszufuhr.

0

Die Bauarbeiten an der Gasleitung von Palma nach Andratx im Südwesten Mallorcas sind abgeschlossen. Ministerpräsident José Ramón Bauzá und Vertreter der Baufirma Redexis weihten die Anlage jetzt offiziell ein.

Die Leitung ist rund 41 Kilometer lang und verbindet Palma mit Calvià und Andratx. Dort müssen nun Leitungsnetze geschaffen werden, damit Anwohner und Gewerbetreibende das Erdgas nutzen können.

Ähnliche Nachrichten

Insgesamt sollen 100.000 Bürger zu den Nutznießern zählen. Die Energiekosten sollen sich so um bis zu 40 Prozent reduzieren lassen, heißt es. Die Kosten der Pipeline belaufen sich auf 42 Millionen Euro.