Kaum Sand, nur Felsen: Ungewohntes Bild am bleibten Badestrand Cala Agulla (Cala Rajada). | Foto: A. Bassa

0

Die Stürme und die raue See in diesem Winter haben in der Cala Agulla bei Cala Rajada fast den gesamten Sand abgetragen und nackte Felsen zurückgelassen. Die Hoteliers vor Ort sind einen Monat vor Beginn der touristischen Saison besorgt über den Zustand der beliebten Badebucht.

Ähnliche Nachrichten

Es ist nicht das erste Mal, dass der Strand im Nordosten von Mallorca sein Sandbett verliert. Wegen ihrer Lage ist die Bucht oft dem Einfluss starker Nordwinde ausgesetzt. Bereits 2011 wurde im Rahmen großangelegter Verschönerungsmaßnahmen tonnenweise Sand in die Cala Agulla gebracht. Eine endgültige Lösung gegen den Sandverlust wurde aber noch nicht gefunden. (cze)