0

Nach einem Felssturz ist die Landstraße zur Cala Tuent, der bei Urlaubern und Residenten beliebten Nachbarbucht von Sa Calobra im Nordwesten von Mallorca, wieder befahrbar. Wegen schwerer Beschädigungen der Fahrbahn durch die herabfallenden Gesteinsbrocken war die Straße seit vergangenem Donnerstag gesperrt gewesen.

Die Autofahrer, die am Donnerstagvormittag auf der schmalen Straße unterwegs waren, staunten nicht schlecht, als plötzlich tonnenschwere Steinbrocken die Fahrbahn versperrten und die Weiterfahrt verhinderten. Einige von ihnen sollen den Felssturz miterlebt haben, kamen aber mit dem Schrecken davon.

Ähnliche Nachrichten

Experten gehen davon aus, dass die Felsbrocken ein Gesamtgewicht von 50 Tonnen haben. Techniker untersuchen nun die Hänge entlang der Landstraße, um weitere Geröllabgänge zu verhindern. (cze)