Bei Can Picafort ist erneut eine tote Kuh aus dem Meer gezogen worden.

0

Es ist schon wieder passiert: Vor der Nordküste von Mallorca ist erneut eine tote Kuh angespült worden. Der Tierkadaver wurde bei Can Picafort im Wasser treibend entdeckt und mit Hilfe eines Krans geborgen. Noch ist unklar, wo das Tier herkommt.

Ähnliche Nachrichten

Erst vor wenigen Tagen hatten Fischer in der Cala Mondragó eine tote Artgenossin aus dem Meer gefischt. Für diesen Fall gab es eine Erklärung: Es handelte sich um ein Tier, das bereits vor Wochen vor der Küste Menorcas entdeckt worden war. Feuerwehrleute hatten es auf Antrag der Lokalpolizei mit Hilfe eines Schlauchboots aufs Meer hinaus gezogen und Öffnungen in den Kadaver geschnitten, in der Hoffnung, die Faulgase mögen entweichen und der Tierkörper im Wasser untergehen. Allerdings hatte das Tier wieder Auftrieb erhalten und war von der Strömung bis nach Mallorca transportiert worden.

Ob es sich bei dem jüngsten Fall ebenfalls um eine Kuh aus Menorca handelt, ist unklar. Offenbar waren die Vorderbeine des Tieres mit einem Seil zusammengebunden. Die Polizei ermittelt. (cze)