Wildes Zelten: Gern schlagen Besucher ihr Lager in der idyllischen Bucht auf Mallorca auf. | Foto: T. Ayuga

0

Der neue Gemeinderat von Manacor im Osten Mallorcas will einen Nutzungsplan für die Cala Varques erstellen. In Abstimmung mit der Polizei sollen der ambulante Handel und wildes Campen verboten werden. Vorgesehen sind auch Beschränkungen für die Zahl der Fahrzeuge und Boote. Das geht aus Informationen der Tageszeitung Ultima Hora hervor.

Ähnliche Nachrichten

Bürgermeister Miquel Oliver sagte in der jüngsten Gemeinderatssitzung, dass die Möglichkeiten Manacors begrenzt seien, den Problemen in der Bucht Herr zu werden. Deshalb sei die Zusammenarbeit mit der Guardia Civil nötig. Die Cala Varques mit ihrem hellem Sand und dem türkisfarbenen Wasser galt einst als Geheimtipp für Badegäste und Kletterer. Mittlerweile ist sie überfüllt, die Zufahrtsstraße wird von parkenden Autos blockiert. Überlegungen, den Zugang zur Bucht zu limitieren, bestehen schon seit längerer Zeit. (cls)