0

Die Tigermücke breitet sich mehr und mehr in Palma aus. Der städtische Tierarzt Fernando López teilte mit, dass das Insekt mittlerweile in allen Stadtteilen vorkomme. Lediglich an der Playa de Palma wurde sie noch nicht heimisch. Als die Steckmücke 2012 erstmalig auf Mallorca entdeckt wurde, war sie in Palma ausschließlich in den Stadtteilen Ponent sowie gelegentlich in Son Ferriol anzutreffen, schreibt die Tageszeitung Ultima Hora.

Ähnliche Nachrichten

Besonders Anwohner der nördlichen Stadtteile, des Zentrums und aus Llevant meldeten sich in diesem Sommer verstärkt im Rathaus, weil sie das Insekt gesehen hatten. Doch nicht nur die Verbreitung, auch die Zahl der Tigermücken sei gestiegen, sagt die Gesundheitsdezernentin Antonia Martín.

Seit Februar bringt ein Unternehmen im Auftrag der Stadt Gift gegen die Mücken aus. Nun wird auch gegen die Larven vorgegangen. Die Gesundheitsdezernentin ruft die Bevölkerung zur Mithilfe auf, denn ein Großteil der Insekten schlüpft im heimischen Umfeld. So sollen Wasserbehälter, die im Freien stehen, geleert werden. Das trifft beispielsweise auf Plastikschwimmbäder und Untersetzer für Blumentöpfe zu. Auch Dachrinnen sollten regelmäßig gereinigt werden. Denn die Larven brauchen Wasser zum Schlüpfen. (cls)