Rettungskräfte versuchten noch den Mann wiederzubeleben, ohne Erfolg. | Foto: Michels

0

Ein deutscher Urlauber ist am Mittwoch am Strand von Palmira in Peguera ertrunken. Der 78-Jährige hatte allein den Strand besucht und war am Nachmittag 15 Meter weit ins Meer hinausgeschwommen, berichtet die Tageszeitung Ultima Hora. Er konnte nicht mehr allein an Land zurückkehren.

Badegäste kamen dem Mann zu Hilfe, Rettungsschwimmer zogen den Deutschen an den Strand. Herbeigerufene Rettungskräfte konnten nichts mehr für den Rentner tun, er starb an der Unglücksstelle. Derzeit wird von einem medizinischen Notfall ausgegangen, den der Schwimmer im Wasser erlitten hatte.

Ähnliche Nachrichten

Laut Statistik hatte es bis Ende Juli 19 Badetote auf den Balearen gegeben. (cls)