Erneuter Schlag gegen betrügerische Nachtclubs in Palma de Mallorca: Die Polizei hat in der Nacht auf Donnerstag zwei Bordelle durchsucht und 20 Verdächtige festgenommen. Wie die Zeitung Ultima Hora berichtet, ist unter ihnen auch der mutmaßliche Drahtzieher eines groß angelegten Kreditkartenbetrugs, bei dem zahlreiche Freier abgezockt wurden.

Die Masche der Bande bestand zum einen darin, den Männern ihre Kreditkarten zu stehlen und mit Hilfe von Komplizen in Geschäften auf Einkaufstour zu gehen. Zum anderen wurde teilweise auch der Geheimcode ausspioniert, wenn die betrunkenen Opfer mit Karte bezahlten. Anschließend konnte man die Karte dann bis zum Limit belasten. Da es sich oftmals um verheiratete Männer handelte, wurden nur wenige Anzeigen erstattet.

Ähnliche Nachrichten

Nach der ersten Phase der "Operation Obsesión" vor einigen Wochen, richtete sich das Vorgehen der Polizei nun gegen den Nachtclub "Comodoro" am Paseo Marítimo, gegen ein bekanntes Bordell an der Playa sowie gegen drei Privatwohnungen. (mic)