Etwa vier Hektar des unter Naturschutz stehenden Feuchtgebietes soll von Fäkalien verschmutzt worden sein. | Terraferida

1

Eine Panne im Kanalisationsnetz hat dazu geführt, dass ungereinigte Abwässer in den Naturpark S'Albufera im Norden von Mallorca gelangt sind.

Wie die spanische Tageszeitung "Ultima Hora" am Mittwoch berichtet, wurde der Vorfall von der Organisation Terraferida gemeldet. Demnach sollen vier Hektar des unter Naturschutz stehenden Feuchtgebietes von Fäkalien verschmutzt worden sein.

Der Bürgermester von Muro, Martí Fornés, erklärte, dass es sich in dem Fall um Abwässer handelt, die von Can Picafort zur Kläranlage bei Playa de Muro transportiert werden. Nach seinen Angaben, wäre eines der Rohre seit "zwei oder drei Tagen" defekt gewesen.

Ähnliche Nachrichten

Ein ähnlicher Fall ereignete sich am Montag am Strand von Cala Blanca bei Calvià. Ein Stromausfall in der Abwasser-Pumpanlage führte dazu, dass Fäkalien ins Meer flossen. Den ganzen Tag war das Baden in der Zone verboten gewesen. (ac)