0

Im Naherholungsgebiet Es Carnatge von Palma de Mallorca ist ein Hund in einen acht Meter tiefen Brunnenschacht gefallen. Der Vorfall ereignete sich am Samstag gegen 18.30 Uhr.

Auf einem Wiesengelände zwischen Meer und Flughafen führte eine Anwohnerin ihre Mischlingshündin spazieren, als das Tier plötzlich wie vom Erdboden verschwunden war. Schnell stellte sich heraus, dass "Lady" in ein offenes Loch gestürzt war. Erst mit einem komplizierten Feuerwehreinsatz gelang es, das Tier zu bergen. Laut einem Tierarzt erlitt es eine Unterkühlung und ein Schädel-Hirn-Trauma, dürfte aber wieder gesund werden.

Ähnliche Nachrichten

Anwohner protestieren unterdessen gegen die gefährlichen offenen Brunnenschächte auf dem Gelände. Sie haben eine Klage gegen die Stadt angekündigt, falls nicht sofort Abhilfe geschaffen wird. Ihrer Ansicht nach hätte es auch ein Kind treffen können. (mic)