Previous Next
7

Ein Pitbull-Mischling und ein mallorquinischer Bullenhund, auf katalanisch Ca des Bou genannt, sind in Llubí über ein Mastschwein hergefallen und haben es getötet. Das berichtet die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora. Es ist wiederholt vorgekommen, dass Hunde Lämmer und Schafe töten, aber dass sie über ein Schwein herfallen, hat es bisher noch nicht gegeben.

Die beiden Hunde rissen von einer Finca in Sa Marineta aus und entdeckten auf einem nahegelegenen Grundstück das Schwein. Sie bissen das Tier tot.

Ähnliche Nachrichten

Die Lokalpolizei suchte daraufhin die Umgebung nach den verwilderten Hunden ab und griff die Tiere auf. Die Beamten übergaben sie anschließend dem Tierheim Natura Park.

Der Hundehalter wurde am nächsten Tag in der Polizeiwache vorstellig. Er gab zu Protokoll, dass seine Hunde von einem Unbekannten freigelassen worden waren. Der Schweinewirt aus Llubí will nun Anzeige erstatten. Zunächst muss der Verlust des Tieres in Geldwert umgerechnet werden, das Schwein brachte 250 Kilo auf die Waage.

Dass halbwilde oder vernachlässigte Hunde in ländlichen Gegenden von Mallorca Tiere reißen, kommt hin und wieder vor. So fielen in den vergangenen zehn Tagen in Felanitx freilaufende Hunde über zwei Schafherden her.  (cls)