Der Parkplatz soll direkt am Strand entstehen. | Antoni Pol

1

Die Gemeinde Escorca will an der Cala Tuent einen Parkplatz einrichten, wo Strandbesucher ihre Fahrzeuge abstellen können. Nun hat ein Mann Klage beim Verwaltungsgericht gegen das Vorhaben eingereicht. Das Gericht nahm die Klage an, berichtet die mallorquinische Tageszeitung Ultima Hora.

Die Klage richtet sich gegen die Abgrenzung einzelner Parzellen auf dem Strand. Diese hatte die Gemeinde im vergangenen Sommer veranlasst. Um einen Parkplatz zu errichten, muss die Gemeinde allerdings zuvor die Eigentümer das Landes enteignen.

Dem Mann gehört ein Strandgrundstück sowie ein angrenzender Olivenhain an der Cala Tuent. Er besaß dort ein Haus, in dem er ein Strandrestaurant betreiben wollte. Das Gebäude müsste auf Betreiben der Küstenschutzbehörde 2010 abgerissen werden.

Ähnliche Nachrichten

Laut den Plänen der Gemeinde Escorca soll ein unbetonierter Stellplätze und Toiletten entstehen. Bisher stellen Badegäste ihre Auto entlang an der Zufahrtsstraße zur Bucht ab. Die Cala Tuent im Tramuntana-Gebirge ist der Nachbarstrand von Sa Calobra. (cls)