Ein Seitenweg der Autobahn Llucmajor-Campos steht unter Wasser. | Alejandro Sepúlveda

Das spanische Wetteramt Aemet vermeldet für Mallorca historische Niederschlagswerte. Auf MM-Nachfrage teilte Sprecherin María José Guerrero mit, dass in Escorca seit Beginn des Regens am Freitag 421 Liter pro Quadratmeter fielen. In der Tramuntana hat es damit so viel geregnet wie sonst in einem ganzen Jahr. Allein am Dienstag wurden in der Berggemeinde 280 Liter Niederschlag gemessen.

Das Wetteramt sah sich gezwungen, die Warnstufe Orange einen Tag länger als geplant aufrecht zu erhalten. In der Serra d'Alfàbia bei Sóller wurden Windgeschwindigkeiten von 109 Kilometern pro Stunde gemessen. Auch das Meer wühlte der Sturm auf, vor Dragonera erreichten die Welle eine Höhe von fünf Metern.

Ähnliche Nachrichten

Doch ein Ende der Schauer ist am Ende der Woche in Sicht. Am Donnerstag soll es noch bis Mittag regnen, danach zeigt sich die Sonne wieder über Mallorca. Am Freitag und am Heiligabend wird leichte Bewölkung und Temperaturen bis zu 17 Grad erwartet. Am Ersten und Zweiten Weihnachtsfeiertag kann es allerdings wieder leicht regnen. "Doch die Wetterlage stabilisiert sich", sagt María José Guerrero. (cls)