Das Hallenbad Son Hugo wird von bis zu 2000 Personen täglich besucht. | M.AZAGRA

1

Dass Mallorca ideal zum Baden ist, zumindest im Sommer, weiß wohl jeder. Doch dass Mallorca auch ein Eldorado für Pool-Schwimmer ist, geht oft unter. Dabei haben hiesige Residenten und Langzeiturlauber reichlich Gelegenheit, das gesamte Jahr über in öffentlichen und privaten Hallenbädern zu Schwimmen, Kurse zu besuchen und manchmal sogar zugehörige Sportstudios zu nutzen.

Ähnliche Nachrichten

Das große Angebot auf der Insel - allein das städtische Sportinstitut IME (Instituto Municipal de l'Esport) betreibt in und um Palma insgesamt neun Schwimmbäder - hängt mit der traditionsreichen Geschichte des Schwimmsports auf Mallorca zusammen. Schon Anfang des 20. Jahrhunderts gab es hier öffentlich zugängliche Pools. Seitdem hat sich das Angebot der öffentlichen und privaten Schwimmbäder auf Mallorca stetig vergrößert.

Gemeinsam ist allen neun IME-Bädern der Eintrittspreis. Wer in Palma gemeldet ist, kann zwischen Tarifen für einen Monat (23 Euro), drei Monaten (51 Euro), sechs Monaten (80 Euro) oder einem Jahr (136 Euro) wählen und dafür alle Einrichtungen nutzen. Auch Tageskarten stehen zur Verfügung. Familien und Jugendliche unter 25 Jahren zahlen weniger, wer nicht in Palma gemeldet ist, zahlt etwas mehr. Eine Übersicht über die öffentlichen Bäder in Palma kann man auf der Internetseite des städtischen Sportinstitutes IME finden.