Parken in der Bucht von Sa Calobra wird bald kostenpflichtig. | I. Hernández

2

Mit einer neuen Parkregelung will die Gemeinde Escorca dem Verkehrschaos in Sa Calobra und der Cala Tuent begegnen. Schrittweise soll an den beliebten Ausflugszielen ein ORA-Bereich, also eine blaue und damit kostenpflichtige Parkzone eingerichtet werden.

In Sa Calobra und Cala Tuent soll es ab Mitte Mai soweit sein, in anderen Gemeindeteilen wie Lluc, Son Massip und es Guix dann ab dem kommenden Winter. Die immer größeren Parkplatz-probleme aufgrund der steigenden Zahl von Urlaubern habe diesen Schritt nötig gemacht, sagte Bürgermeister Antoni Solivellas von der konservativen Volkspartei in der Gemeinderatssitzung am vergangenen Donnerstag.

Wie die Tageszeitung Ultima Hora berichtet wird eine halbe Stunde Parken 50 Cent kosten, eine Stunde 1 Euro. Für 2 Euro wird man den Wagen drei  und für 5 Euro einen ganzen Tag abstellen können.

Ähnliche Nachrichten

Neben der ORA-Zone will die Gemeinde außerdem ein Zufahrtslimit für Busse einführen. So sollen pro Tag maximal 35 Reisebusse die schmale Serpentinenstraße nach Sa Calobra nutzen dürfen. Die Veranstalter müssen die Zufahrt zudem einen Tag im Voraus bei der Gemeinde anmelden. Wer sich ohne vorherige Buchung trotzdem mit einem Bus Zugang zur Bucht verschafft, wird 50 Euro bezahlen müssen. Die Gemeinde hofft, den Ansturm auf ihre Naturschönheiten so besser auf die einzelnen Wochentage verteilen zu können.