0

Nordwind, Regen, Hagel und vielleicht sogar Schnee in den Bergen herrschen an diesem Wochenende auf Mallorca vor. Der Kälteeinbruch lässt die Höchstwerte am Samstag sinken, auf 14 Grad in Palma, 12 Grad im Inselnorden und 13 im Inselosten. Nachts fällt das Quecksilber in Palma auf 4 Grad, im Norden werden 6, im Inselosten 8 Grad erreicht. Für Freitag waren an Höchstwerten vom balearischen Wetteramt Aemet noch bis zu 16 Grad prognostiziert worden.

Der Regen, der nach einer längeren Schönwetterperiode auf der Insel von der Landwirtschaft sehnlichst erwartet wird, soll insbesondere am Samstag niedergehen. Betroffen ist vor allem der Norden der Insel. Dort wurde bereits für Freitag die Warnstufe Gelb ausgegeben, die auch für Samstag gilt. Am Sonntag sollen sich die Regenwolken gegen Mittag verziehen und die Temperaturen wieder leicht ansteigen.

Der Wind wird am Samstag in Böen von bis zu 60 Stundenkilometern wehen. Zeitgleich besteht Warnstufe Gelb wegen rauer See an allen Küsten der Insel mit Ausnahme der Südküste (siehe Grafik). Schaulustige, Strandgänger und Wanderer sollten einen ausreichenden Abstand zur Brandungszone einhalten.

Ähnliche Nachrichten

Die Schneefallgrenze wurde für Freitag bei 1000 Meter angegeben, für Samstag liegt sie bei 1300 Meter. Man darf gespannt sein, ob sich am Sonntag die Bergspitzen des Tramuntana-Gebirges weiß gepudert zeigen werden.