Die Polizei griff im 8. Stock dieses Wohnhauses an der Playa de Palma zu. | Alejandro Sepúlveda

0

Nächtlicher Großeinsatz der Polizei auf Mallorca: Ein Ire soll seine deutsche Freundin geschlagen und vergewaltigt haben. Die Tat fand in der 8. Etage eines Wohnhauses in S'Arenal de Llucmajor am östlichen Ende der Playa de Palma statt, berichtete die spanische Tageszeitung Ultima Hora am Freitag.

Als die Frau schließlich zu einem Nachbarn flüchten konnte und die Polizei verständigt wurde, sprang der Mann über das Balkongeländer in eine Nachbarwohnung und verschanzte sich dort. Die Beamten versuchten auf ihn einzuwirken, doch der Täter weigerte sich die Tür zu öffnen.

Die Guardia Civil rückte schließlich mit mehr als einem Dutzend Spezialkräften an. Um die Tür der Nachbarwohnung aufbrechen zu dürfen, wurde eigens eine richterliche Zustimmung in Palma beantragt. Als sie eintraf, drangen die Beamten in die Wohnung ein und überwältigten den 1,90 Meter großen Mann.

Ähnliche Nachrichten

Die Polizeiaktion hatte sich gegen drei Uhr in der Nacht zum Donnerstag zugetragen. Der Ire, der in Magaluf gemeldet sein soll, wartet nun auf seine Vernehmung durch den Haftrichter. Der Mann hatte wegen Drogendelikten bereits früher schon im Gefängnis gesessen.