1

Eine unsachgemäße Restaurierung mit Portland-Zement war nach Angaben der Gemeinde Alcúdia auf Mallorca der Grund für den Einsturz der historischen Stadtmauer.

Die Arbeiten waren vor etwa 30 Jahren ausgeführt worden. Mittlerweile ist jedoch bekannt, dass Restaurierungen mit Zement Feuchtigkeit anziehen und langfristig die Stabilität gefährden.

Zwischen der Kirche und Can Ramis war gegenüber dem Taxistand am Montag gegen 22 Uhr auf 10 Meter Länge das Mauerwerk in sich zusammengebrochen. Der Bereich ist oftmals sehr belebt. Allerdings gab es keine Verletzten, da die Trümmer auf der anderen Seite in einen Graben stürzten.

Verantwortliche der Gemeinde halten nun Ausschau nach weiteren gefährdeten Stellen und wollen die Renaissance-Mauer erst einmal stabilisieren, bevor über eine umfassende Restaurierung entschieden wird.